Nebenwirkungen, Chemotherapie – Allgemeines

Die Nebenwirkungen der Chemotherapie, die darauf abzielt, mögliche Krebszellen im Körper abzutöten, aber eben unweigerlich auch gesunde Zellen angreift, fürchten wohl Betroffene am meisten. Man kann sich auf einiges vorbereiten, anderes muss man abwarten, um dann zur reagieren. Welche Nebenwirkkungen wann kommen ist bei jeder Frau verschieden und hängt von den verabreichten Chemotherapeutika ab.

Wichtig ist aber: Sie können selbst für sich etwas tun und sind nicht nur auf die behandlende Ärztin und verschriebene Medikamente angewiesen wenn es um die Behandlung von Nebenwirkungen geht! Oft sind es einfache Dinge und Hausmittel, die helfen und lindern. Es ist auch wichtig, dass Ihr Umfeld, Freund und Familie, von dem weiß, was auf Sie zukommt. Es kann vielfältig helfen. Mit Verständnis und prakischer Unterstützung, kleinen und größeren Dingen, die man tut oder auch lässt.

Generell: nehmen Sie sich für die Woche nach der Chemotherapie nichts vor; und bedenken Sie, dass viele Nebenwirkungen erst nach drei Tagen einsetzen. Wenn es Ihnen unter der Chemotherapie gut geht, umso besser.

Betroffen und in Mitleidnschaft gezogen werden von der Chemotherapie jene Zellen im Körper, die schnell wachsen, sich schnell erneuern: Haare, Haut, Blut, Schleimhäute sowie Magen und Darm.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s